Aktuelles

Fortbildung: Zirkeltraining für die Stimme

Am 09. und 10. November waren Ester und Andreas zusammen bei der Fortbildung "Zirkeltraining für die Stimme: Funktionale Übungen für mehr Kraft und Belastbarkeit" bei Mathias Knuth in der Stimmschmiede in Bonn. In einer unterhaltsamen Runde von 13 interessierten KollegInnen bekamen wir einen Eindruck vermittelt, wie man funktionale Stimmtherapien auch gestalten kann. Herr Knuth präsentierte uns eine Parcours von 18 Stationen mit verschiedenen Übungen, um an den unterschiedlichsten "Baustellen" einer Stimme anzusetzen. Vieles war bereits bekannt und althergebracht, aber Herr Knuth setzt diese Übungen in einen anderen Kontext, zeigt viele Modifikationen auf und gibt mit seinem Programm einen möglichen roten Faden vor.

Wir sind gespannt, welche Übungen uns davon in unserem Therapeutenalltag begleiten werden.



Herzlich Willkommen an unsere Verstärkung

Ab dem 10.09.2018 verstärkt Ester Ortmann unser Praxisteam. Wir freuen uns sehr, eine so freundliche, verantwortungsbewusste und kompetente Kollegin für unsere Praxis gewinnen zu können.

Frau Ortmann ist 21 Jahre alt und hat unlängst ihre logopädische Ausbildung in Dresden erfolgreich abgeschlossen. Sie ist sehr musikalisch, spielt Geige im Orchester und singt im Chor. Hier in unserer Praxis wird sie ihre Fähigkeiten zunächst in der Behandlung von kind­lichen Sprach­ent­wick­lungs­ver­zögerungen und -störungen, in der Therapie von neuro­logischen Sprach- und Sprechstörungen sowie funktionellen und organischen Stimm­störungen einbringen.



Erste Praxiserfahrungen

Seit Mitte August haben wir wieder einmal eine Praktikantin in der Praxis. Allerdings hat sie im Gegensatz zu unseren bisherigen HospitantInnen bereits ein Jahr der logopädischen Ausbildung absolviert und kann auf erste praktische Erfahrungen im Bereich Kindersprache zurückblicken. Um sie dahingehend bestmöglich zu unterstützen, kann sie bei uns weitere Praxiserfahrung sammeln und eigenständig - aber supervidiert - einzelne Therapiesequenzen durchführen.

Da wir uns aktuell mit Nachhaltigkeit in der Praxis beschäftigen, kam es dazu, dass wir gemeinsam verschiedene Alternativen zu herkömmlichen Trinkröhrchen aus Plastik testeten, um herauszufinden, welche davon auch im Praxisalltag gut einsetzbar wären.

"Blubbern" mit Silikon ist möglich

Wasser schmeckt auch mit Papiertrinkröhrchen

Der Wettkampf "Bambus" gegen "Metall" - wer gewinnt?

2. Runde "Silikon" gegen "Glas"!

Unter anderem experimentierten wir mit Halmen aus Papier, Glas, Metall, Bambus und Silikon.

Unsere Favoriten nach intensiven Testläufen sind Bambus und Papier. Beide dürften in unserem Praxisalltag ihren Platz finden.



Ein frischer Wind weht in der Praxis

Ab dem 19. Februar können neue Bilder in unserer Praxis bewundert werden. Nachdem in den vergangenen zwölf Monaten die Kunstwerke von Elke Gößwein unsere Räume bereicherten, zieren nun die Aquarelle von Heide Radke unsere Wände.
Wir bedanken uns für die Leihgabe und erfreuen uns an den neuen Motiven, die überwiegend aus Natur- und Landschaftsbildern bestehen.

Im Therapieraum strahlt der goldene "Raps".

Der "Englische Mohn" blüht in unserem Wartebereich.



Das Interesse an Logopädie ist weiterhin groß

Auch in diesem Jahr geben wir wieder mehreren Praktikanten die Chance, uns im beruflichen Alltag zu begleiten. Zum großen Teil besuchen sie noch die Schule und befinden sich derzeit in der Phase der Berufsfindung. Aber auch aus der logopädischen Ausbildung kommt 2018 eine Praktikantin zu uns, um das bereits erlernte Wissen in praktischer Anwendung zu sehen und wenn möglich natürlich auch schon eigene Therapiesequenzen mit Unterstützung durchzuführen. Wir haben das Glück, dass unsere jungen und junggebliebenen Patienten fröhlich jeden neuen Praktikanten willkommen heißen und mit Freude ihre Fortschritte präsentieren.

Unsere Praktikantin Alessia (17) hospitiert aktuell für 2 Wochen bei uns und macht fleißig mit. Wir freuen uns sehr über ihr großes Interesse an unserem schönen Beruf.

< Ältere Beiträge